Kostenfreie Hotline

Einzug eines Hundewelpen

Wie bereite ich mich auf den Einzug eines Hundewelpen vor.

Nicht nur für den neuen Hundehalter, sondern auch für den Welpen beginnt mit dem Einzug eine spannende Zeit. Eine ungewohnte Umgebung, fremde Gerüche, neue „Rudelmitglieder“ – der kleine Neuzugang muss sich an vieles gewöhnen. Wichtig sind daher gerade in den ersten Tagen viel Ruhe, Geduld und ausreichend Streicheleinheiten. Das vermittelt ihm die Sicherheit und Geborgenheit, die er braucht, um sich wohl zu fühlen.

Damit man selbst entspannt ist, sollte man den Einzug entsprechend vorbereiten.

  • Soweit möglich sollte die Wohnung welpensicher gemacht werden: Elektrokabel, giftige Zimmerpflanzen, Medikamente, Reinigungsmittel, scharfe oder spitze Gegenstände sollten sich ausser Reichweite befinden, Treppen gesichert werden.
  • Besorgen Sie die wichtigste Grundausstattung. Dazu gehören am Anfang zumindest weiches Brustgeschirr, Leine, Futter- und Wassernäpfe, Bürste oder Kamm sowie Hundebett bzw. Korb oder Kissen.
  • Kaufen Sie sich bequeme, strapazierfähige und vor allem wetterfeste Kleidung und legen diese bereit – gerade für nachts, wenn der Kleine raus muss.
  • Zur eigenen Beruhigung empfiehlt es sich, teure Teppiche oder zerbrechliche Gegenstände in Sicherheit zu bringen. Je niedriger die Gefahr für Hund und Hausrat ist, desto entspannter kann man sich um das neue Familienmitglied kümmern.
  • Auch im Garten sollte auf die Sicherheit geachtet werden. Dünger, Schädlingsmittel oder giftige Pflanzen sollten für den Welpen unerreichbar sein. Prüfen Sie Ihren Zaun auf Löcher.
  • Planen Sie Urlaub ein, idealerweise 2 oder mehr Wochen und erledigen Sie zeitaufwendige Termine, wie Arztbesuche etc. im Voraus.
  • Ihr Auto sollte mit einer geeigneten Transportbox oder einem Sicherheitsgurt für Hunde ausgestattet werden.
  • Informieren Sie sich über Tierärzte in Ihrer näheren Umgebung.
  • Besorgen Sie sich vorsorglich für Notfälle ein Erste-Hilfe-Set für Hunde und halten Sie die Telefonnummer Ihres Tierarztes griffbereit.
  • Informieren Sie sich über Hundehaftpflichtversicherung, in einigen Bundesländern ist diese Pflicht. Spätestens mit Einzug des Welpen empfiehlt es sich, eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben. Da es zahlreiche Angebote gibt, sollte man diese sorgfältig vergleichen.
  • Eine Registrierung im zentralen Haustierregister bei AMICUS (www.amicus.ch /Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 0848 777 100) ist notwendig.
  • Vergessen Sie bei all den Vorbereitungen nicht, sich einen Namen zu überlegen. Ein paar Ideen dazu finden Sie in unserem Hundenamen-Lexikon.

 

zurück zur Beratung