Kostenfreie Hotline

Vitamin K1 in der Hundeernährung

K1 - ein unterschätztes Vitamin, lebensnotwendig für die Bildung diverser Proteine

PLATINUM enthält als einzige Trockennahrung das natürliche und wertvolle Vitamin K1 .

Vitamin K bezeichnet eine Gruppe fettlöslicher Substanzen und lässt sich in drei Gruppen einteilen:

  • Das Vitamin K1 wird von Pflanzen gebildet und kommt vor allem in grünen Gemüsen vor. Vitamin K1 ist selbst bei hohen Dosierungen ungefährlich.
  • Vitamin K2 wird von Bakterien im Darm gebildet, wobei kranke Hunde dies oft nicht selbst herstellen können.
  • Vitamin K3 besitzt selbst keine Vitaminwirkung, sondern es ist eine künstlich hergestellte, wasserlösliche Form des Vitamin K, das erst im Organismus in eine aktive Form umgewandelt werden muss.

Für Vitamin K3 sind im Gegensatz zu den anderen Verbindungen unerwünschte Wirkungen beschrieben - im Lebensmittelbereich und auch in der Humanmedizin in Deutschland ist dessen Verwendung daher nicht mehr erlaubt. Es ist nicht in der Lage, alle Funktionen von Vitamin K1 auszuführen.

Doch warum ist Vitamin K1 so wichtig?

Es ist lebensnotwendig für die Bildung diverser Proteine im Körper. Vitaminn K1 ist auch an der Synthese verschiedener Blutgerinnungsfaktoren in der Leber beteiligt - ohne dieses Vitamins ist die Blutungsneigung extrem erhöht. Ausserdem spielt es eine entscheidende Rolle bei Aufbau und Gesunderhaltung von Knochen und Zähnen, da es sowohl bei der Bildung von Knocheneiweiss als auch beim Calciumstoffwechsel benötigt wird. Ausserdem ist K1 der wichtigste Ausgangsstoff zur Bildung des Vitamins K2.

Was bedeutet ein Vitamin K1-Mangel?

Ein Mangel ist für ein fettlösliches Vitamin relativ schnell erreicht, da die Speicherkapazitäten nicht allzu gross sind. Er tritt beispielsweise bei Magen-Darm-Erkrankungen oder -Schwächen (z.B. bei Antibiotikagabe) auf, schädigt die Leber und verursacht Störungen bei der Blutgerinnung, der Wundheilung und der Knochenmineralisierung. Beim Hund kann es zu Behinderungen von Stoffwechselprozessen und Schädigungen innerer Organe kommen, wenn wichtige Proteine durch fehlendes Vitamin K1 nicht gebildet werden können. Das Immunsystem wird geschwächt.

Warum kann nur bei PLATINUM Hundenahrung das Vitamin K1 zugesetzt werden?

Beim Herstellungsprozess von klassischem Krokettenfutter ist durch physikalische Einwirkungen, wie hohe Temperaturen oder auch starken Druck, der Einsatz des natürlichen Vitamin K1 ausgeschlossen. Es würde zerstört und für den Hund nicht mehr verwertbar sein. Daher sind herkömmliche Trockennahrungshersteller gezwungen, die chemische Alternative K3 zu verwenden.

PLATINUM geht einen anderen Weg:

Durch das Zufügen von kalt gepressten Ölen, Kräutern und Vitaminen bei Raumtemperatur bleiben alle lebensnotwendigen Bestandteile in ihrer natürlichen Struktur erhalten - und können so vom Hund optimal verwertet werden. Ihr vierbeiniger Liebling dankt es Ihnen mit Lebensfreude und Gesundheit.

 

zurück zur Beratung